Häufig gestellte Fragen - FAQ

Wer kann das Archiv benutzen?
Grundsätzliche kann jede Bürgerin und jeder Bürger die archivierten Unterlagen einsehen. Auf einige Bestände liegen aber noch gesetzliche Sperrfristen, die zu beachten sind. Diese Archivalien sind nicht in der Internetdatenbank aufgeführt.

Was bietet das Stadtarchiv?
Das Stadtarchiv verwaltet und bewahrt Schriftstücke, Bild- und Tonmaterialien aus amtlichem und privatem Bereich, die dauerhaft aufbewahrt werden. Insbesondere finden Sie das Ladenburger Zeitungsarchiv seit 1879. Dieses wird nach und nach digitalisiert.
Familienforscher können die standesamtlichen Unterlagen entsprechend den Vorgaben des Personenstandsgesetzes anschauen, d. h. Geburten-, Heirats- oder Sterbebücher ab 1870 bis zu der gesetzlichen Sperrfrist (110, 80 oder 30 Jahre). Alle Amtsbücher sind digital einsehbar. Nutzerinnen und Nutzer können zudem leicht über eine EDV-Tabelle nach Namen recherchieren.
Eine Beständeübersicht zum Archiv findet sich hier.

Wo kann ich die erschlossenen Bestände und Sammlungen recherchieren (ohne Bebilderung)?
Dies ist möglich in der Beständeübersicht.

Wo finde ich das Archiv?
Das Stadtarchiv liegt am Dr.-Carl-Benz-Platz 1, an der Kreuzung Bahnhofstraße bzw. Hauptstraße und Wallstadter Straße, gleich gegenüber dem Benzhaus. Die Stadtinformation befindet im vorderen Bereich des gleichen Gebäudes. Vom Rathaus sind es zu Fuß ca. 2 Minuten, vom Bahnhof aus ca. 10 Minuten.

Wann hat das Archiv geöffnet?
Dienstags 9 - 12 Uhr
Donnerstags 9 - 12 und 14 - 17 Uhr.

Welche Bestände finde ich nicht im Archiv?
Das Archiv verfügt nicht über Bauakten (diese sind oftmals im Kreisarchiv Rhein-Neckar zu finden) und neuere Akten aus den letzten dreißig Jahren, die nur in Ausnahmefällen ins Archiv gegeben werden dürfen. Auch sind, z. B. für Familienforschung, keine kirchlichen Unterlagen verfügbar außerhalb der edierten Kirchenbücher.

Welche Bestände sind im Bild frei recherchierbar?
Die Plakatesammlung kann auf dem Nutzercomputer im Archiv eingesehen werden.

Was ist für das Archiv von Interesse?
Aussagekräftige Nachlässe, die für die Stadtgeschichte von Bedeutung sind, ebenso alte Fotos, Bücher und im Bestand fehlende Plakate. Es wird gebeten, sich in solchen Fällen vorab mit dem Archiv in Verbindung zu setzen.

Kann man im Stadtarchiv kopieren?
Gegen ein Entgelt können Kopien von Archivmaterialien angefertigt werden, sofern nicht archivische oder gesetzliche Bestimmungen entgegenstehen. Gängige Ausnahmen sind urheberrechtliche Einwände oder solche in Bezug auf den Erhaltungszustand der Archivalie.