Öffentliche Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplans „Bellengärten I – 1. Änderung“ sowie öffentliche Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans „Bellengärten I – 1. Änderung“ auf der Grundlage von §§ 3 und 13a Baugesetzbuch (BauGB)

Der Gemeinderat hat am 12.12.2018 in öffentlicher Sitzung gemäß § 2 des Baugesetzbuches (BauGB) die Aufstellung des Bebauungsplanes „Bellengärten I – 1. Änderung“ beschlossen. Zugleich hat der Gemeinderat den Bebauungsplanentwurf beschlossen und die Beteiligung der Behörden sowie die öffentliche Auslegung auf der Grundlage der §§ 3, 4 und 4a BauGB angeordnet.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplans „Bellengärten I – 1. Änderung“ verfolgt die Stadt Ladenburg insbesondere folgende Zielsetzungen:

Die Stadt Ladenburg hat das Anwesen Schriesheimer Straße 32 erworben. Ziel des Grundstückskaufs und damit auch des künftigen Bebauungsplans ist, durch eine geordnete innerstädtische Nachverdichtung im Bereich der derzeitigen Grünfläche und des bestehenden Gebäudes mit Be-triebsleiterwohnen, zeitgemäßes Wohnen Wohnraum in Form einer Mehrfamilienhausbebauung zu realisieren. Ziel ist öffentlich gefördertes Wohnen. Das bestehende Gebäude Schriesheimer Straße 32 soll hierfür entsprechend überplant und zurückgebaut werden.

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplans umfasst folgende Grundstücke: Flst. Nrn. 592/3, 592/7, 613/1 und 613/8.

Räumlicher Geltungsbereich:

Zur Planung sind folgende (umweltbezogene) Informationen verfügbar:

Der Entwurf des Bebauungsplans (Planzeichnung, textliche Festsetzungen, Begründung – jeweils Stand Juni 2018 sowie die Örtlichen Bauvorschriften) und die Gutachten liegen in der Zeit

vom 14.01.2018 bis einschließlich 15.02.2018

während der üblichen Öffnungszeiten im Rathaus Ladenburg, Hauptstraße 7, 2. Obergeschoss, Flur vor dem Fachbereich Technische Verwaltung (Montag 07:45 Uhr – 12:15 Uhr und 13:45 Uhr – 16:30 Uhr, Dienstag und Mittwoch 08:00 Uhr – 12:15 Uhr und 14:00 Uhr – 16:30 Uhr, Donnerstag 08:00 Uhr – 12:15 Uhr und 14:00 Uhr – 18:00 Uhr sowie Freitag 08:00 Uhr – 12:15 Uhr zu jedermanns Einsichtnahme offen. Während der öffentlichen Auslegung des Entwurfs können von jedermann Stellungnahmen beim Bürgermeisteramt Ladenburg schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden. Sollten Fragen zu dem Bebauungsplanentwurf oder zum Entwurf der Örtlichen Bauvorschriften bestehen, ist eine telefonische Terminvereinbarung mit Herrn Rehmsmeier, Tel. 06203/70150, Herrn Höflein, Tel. 06203/70-152 oder Frau Steidel, Tel. 06203/70-158 empfehlenswert.

Unterlagen zu diesem Verfahren können im genannten Zeitraum auch auf der städtischen Homepage www.ladenburg.de über die Rubrik „Rathaus & Politik“ unter „Bekanntmachungen“ im Internet abgerufen werden.

Stellungnahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht rechtzeitig abgegeben worden sind, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben, sofern die Stadt Ladenburg deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist (§ 4 a Abs. 6 BauGB).

Ladenburg, 04.01.2018

gez. Stefan Schmutz
Bürgermeister

Zurück